Rapid-Forming

Rapid-Forming

High Speed – bei der Herstellung von Composites

Rapid-Forming Das Rapid-Formverfahren ist ein in Ablauf und Zykluszeit optimiertes Verfahren zur Herstellung von Faserverbundbauteilen mittlerer bis großer Losgrößen. Dabei können unter optimalen Vorraussetzungen von Prozess, Bauteil und Formwerkzeug bis zu mehreren tausend Composite-Bauteile pro Tag, ob Thermoplast- oder Duroplast stabilisierte Gewebe, hergestellt werden.

Bei großen Stückzahlen ist der Einsatz von variothermen Formwerkzeugen aus Stahl mit automatischer Auswerfereinrichtung etc. erforderlich. Diese variothermen Werkzeuge sind in der Regel kavitätsnah über Induktion beheizt und werden zyklisch zum Formprozess mit einem flüssigen Medium oder Gas wieder auf Entformungstemperatur zurückgekühlt.

Der Vorteil dieser sehr speziellen Werkzeuge ist der extrem schnelle Heiss-/Kaltzyklus.

Eine optimierte und automatisierte Fertigungslinie angefangen mit dem präzisen CNC-Zuschnitt der technischen Gewebe, dem Transport des Gewebes, sowie dem eigentlichen vollautomatisch gesteuertem Prozess der Formgebung, ist Garant für reproduzierbare Fertigungsprozesse und hochwertige Bauteile aus Faserverbundwerkstoff.

Topics:
  • das Rapid-Forming bietet eine extrem hohe Produktivität für Serien und Großserien
  • reversibler Prozess mit vollständiger, digitaler Überwachung und Dokumentation
  • präzise CNC-Zuschnitte der Fabrics oder Halbzeuge mit entsprechender
  • Faserausrichtung
  • digitale Steuerung und Überwachung aller Parameter des Formprozesses
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten